Ein Einblick in die Tourismus-Industrie

62290-640x360-tipping-ns

Zimmermädchen in Urlaubshotels, Fremdenführer, Reiseleiter und lokale Souvenirverkäufer sind die Gesichter der Tourismus-Industrie, die wohl jeder in seinem Urlaub zu Gesicht bekommt. Die Tourismus-Industrie ist aber als Ganzes gesehen viel mehr. Das Geschäft mit dem Urlaub und Reisen aller Art ist ein milliardenschweres und weltweites Geschäft, an dem Betriebe und Firmen jeder Größenordnung beteiligt sind. Grob einteilen kann man die Tourismusindustrie in:

  • Hotel- und Gaststättengewerbe: Hier sind von großen internationalen Hotelketten, bis zu kleinen Strandbars alle Betriebe gemeint, die Touristen und andere Reisende bewirten und beherbergen.
  • Reisebranche: Das sind Fluggesellschaften, Busunternehmen, Tourveranstalter, Fährunternehmen, Taxiunternehmen und alle anderen, die aktiv mit dem Personentransport zu tun haben.
  • Freizeitwirtschaft: Diesen Markt teilen sich alle, die für Aktivitäten der Touristen zuständig sind. Kleine lokale Tauchschulen tummeln sich in diesem Markt genau so, wie die Betreiber von Freizeitparks, Naturparks, Spaßbädern und ähnlichen Einrichtungen.
  • Auf Tourismus spezialisierte sonstige Anbieter: Werbeagenturen, die sich auf Tourismus-Werbung spezialisiert haben, Autovermietungen in Urlaubsregionen, Souvenirhandel und alle anderen Unternehmen, die im weitesten Sinne vom Tourismus leben gehören hier dazu.
  • Spezialtourismus: Anbieter, die sich auf bestimmte Dienstleistungen spezialisiert haben, für die Kunden national und international anreisen. Sprachschulen gehören hier mit dazu, genauso wie Unternehmen des Medizintourismus und Veranstalter von Wallfahrten verschiedener Religionen.

Die Tourismus-Industrie als Arbeitgeber

Obwohl sich natürlich keine genau Zahl angeben lässt wird geschätzt, dass weltweit zirka 100 Millionen Menschen in der Tourismus-Industrie arbeiten. Tourismus beschäftigt Personen in ungelernten Einstiegspositionen ebenso, wie hochqualifizierte Angestellte aus allen Bereichen. Für Angestellte in der Tourismusbranche sind die Karrierechancen und die Arbeitsplatzsicherheit größer als in den meisten anderen Branchen. Die Tourismus-Branche erzielt jährlich einen mittleren dreistelligen Milliardenumsatz und ist für einige Regionen und sogar Staaten Hauptarbeitgeber und größter Wirtschaftszweig.

Zukunft der Tourismus-Industrie

Umsatzzahlen und Anzahl der beschäftigten steigen in der Tourismusbranche seit vielen Jahren und ein Ende ist nicht in Sicht. Weltweit immer mehr Menschen können sich Reisen in andere Länder leisten und sind bereit dafür Geld auszugeben. Der Trend geht jedoch vom Massentourismus weg, zu einem Tourismus, der mehr spezialisiert ist und individuelle Angebote und Lösungen bietet. Daher sind die Aussichten für diese Industrie für die die Zukunft sehr positiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *